Frauenbeschwerden

 

Frauenbeschwerden können vielfältig sein und in verschiedenen Phasen des Zyklus vorkommen. Ab der ersten Menstruation bis zu den Wechseljahren und auch während den Wechseljahren können verschiedene Symptome auftreten.

 

Beschwerden während der Menstruation 

Typische Beschwerden zu Beginn der Menstruation sind krampfartige Schmerzen im Unterleib. Verursacht werden diese Beschwerden durch eine verstärkte Freisetzung von Prostaglandinen in der Gebärmutter. Die Prostaglandine verursachen eine Gefässverengung und Kontraktion der Gebärmutter. Weiter können Rückenschmerzen oder Kopfschmerzen auftreten. Oft sind die Frauen auch reizbar oder leiden an Stimmungsschwankungen. Mit folgenden Mitteln aus der Drogerie können diese Symptome gelindert werden:

·        Ceres Alchemilla comp. oder Petasites

·        Gemmo Himbeerknospen (geht für alle hormonellen Beschwerden, da er ausgleichend wirkt)

·        Schüssler Salze 4,7,25 (gehen ebenfalls für alle hormonellen Beschwerden)

·        Spagyrikspray

·        Frauenmanteltee (geht auch bei allen Frauenleiden)

·        Magnesium

·        Wärme (Bettflasche)

 

Beschwerden vor der Menstruation

Treten die Beschwerden zwei Wochen bis einige Tage vor der Menstruation auf und verschwinden mit Beginn der Menstruation spricht man vom prämenstruellen Syndrom (PMS). Symptome sind Brustspannen, Stimmungsschwankungen, Ziehen im Unterleib oder Wassereinlagerungen im Gewebe etc. Mönchspfeffer ist der klassische Vertreter gegen PMS. Je nach Symptomen kann man diesen alleine oder in Kombination mit anderen Pflanzen einsetzen.

·        Zeller Prefemin oder Ceres Vitex agnus castus

·        Bei Reizbarkeit: Hafer, Melisse

·        Bei Brustspannen: Frauenmantel

·        Bei Verdauungsproblemen: Schafgarbe, Kurkuma

 

Wechseljahrbeschwerden

Wechseljahrbeschwerden werden in 4 Phasen unterteilt. Zu Beginn der Wechseljahre bis zum Auftreten von ersten Unregelmässigkeiten der Menstruation ist die Hauptpflanze Mönchspfeffer. Symptome sind Stauungen im Körper (Brustspannen, Wassereinlagerungen oder Verstopfung). Die Symptome der nächsten Phase der Wechseljahre werden mit Traubensilberkerze als Hauptpflanze therapiert. Diese sind beispielsweise Hitzewallungen, Reizbarkeit, Schlafbeschwerden, Stimmungsschwankungen und Scheidentrockenheit. Gute Erfahrungen machen wir auch mit einem individuell zusammengesetzten Spagyrikspray.

·        Zeller Cimifemin

·        Vogel Menosan mit Salbei gegen Hitzewallungen

·        Ceres Alchemilla comp.

·        Sananutrin Femisoy mit Soja und Rotklee

 

Gerne beraten wir Sie zum Thema "Frauenbeschwerden".