Schüssler Salze – einfach und verständlich erklärt

 

Dr. Schüssler erkannte in seiner Tätigkeit als homöopathischer Arzt, dass viele Krankheiten durch einen Mangel an Mineralsalzen ausgelöst wurden. Er entwickelte daraufhin eine Therapie, die auf diesen Erkenntnissen basierte.

 

Warum kommt es zu Mineralstoffmängel?

Der Mineralstoffverbrauch wird durch unsere hektische Lebensweise und ungesunde Ernährung gefördert. Ebenso werden beim Sport oder in der Schwangerschaft vermehrt Nährstoffe verbraucht wodurch es schneller zu Mineralstoffmängel kommt. Weitere Ursachen sind eine Störung im Säure-Basenhaushalt oder ein nicht normal funktionierender Darm, da der Darm für die Mineralstoff- und Vitaminaufnahme verantwortlich ist.

 

Was ist Mineralstofftherapie nach Dr. Schüssler?

Dr. Schüssler nutzte die Potenzierung nur zur Verdünnung der Mineralstoffe. Er sagte immer ganz klar, dass seine Mineralstofftherapie keine Homöopathie ist, sondern zur Substitutionstherapie (Zufuhr von fehlenden Stoffen) zählt. Der Grund für die Verdünnung ist, dass die Mineralstoffe in konzentrierter Form oft sehr schlecht vom Körper aufgenommen werden können, da die Menge der Stoffe für die einzelnen Zellen viel zu gross sind.

 

Basis- oder Funktionsmittel: Nr. 1-12

Die ersten 12, von Dr. Schüssler entdeckten Mittel, werden Basis- oder Funktionsmittel genannt. Sie sind mit Ausnahme von Nr.12 nach dem Alphabet geordnet. Sie bilden die Haupttherapie und werden am häufigsten eingesetzt.

 

Ergänzungsmittel: Nr. 13-25

Die Ergänzungsmittel wurden von Schüsslers Nachfolgern erst nach und nach ins System eingeführt. in der Schweiz sind Nr.13 - Nr.25 offiziell zugelassen.

 

Vorteile von Schüssler Salzen

·        Verschiedene Nummern sind untereinander kombinierbar

·        Für Kinder und Erwachsene anwendbar

·        Mit anderen Medikamenten gut verträglich

·        Ideal zur Ergänzung anderer Therapien wie Spagyrik, Bachblüten…

·        Zum Einnehmen aber auch für die äusserliche Anwendung geeignet

·        Auch für Tiere geeignet (sofern Lactose vertragen wird)